Startseite
    normal
    clip
    buch - tip
    fuchs & fritz
    elmo
    bored72 - bilder
    bild spezial
    dialog
    musik
    film
    lustig
    text
    bild sonstiges
    aufgeschnappt
  Abonnieren
 


 
Links
   ratsch-raum
   TV programm online
   homepage
   paint me a picture
   monstropolis
   pixel art by madame
   seelen.gewitter
   smilies zum einbetten
   deutsch / englisch

Besucher online

http://myblog.de/bored72

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
dialog (ohne titel )

im zimmer einer psychiatrischen praxis .
er, der psychiater .sie .die patientin .

er :"guten tag .nehmen sie platz ."

"hallo. auf die couch ?"

"ja bitte . "

"also. was führt sie zu mir ."

"mein umfeld ist der meinung es wäre gut mich
mich an einen fachmann zu wenden ."

"und was ist ihre meinung diesbezüglich ?"

"ich meine es ist beinahe beleidigend . ich denke die
haben einfach nur die schnauze voll von meinem lamtentieren aber wissen sie ,
man sollte niemals nie sagen und wer weiss was für
überraschungen auf diesem sofa lauern . "

"sie sind also der meinung der besuch einer therapiestunde
entspricht dem wert des öffnens eines überraschungseies ?"

"seit wann stellen therapeuten derartig formulierte fragen ?
haben sie kürzlich eine schulung in synonymischer symbolik gemacht ?"

" an welche art überraschung haben sie denn gedacht ?"

"oh ! ich bin alles andere als bescheiden . ich greife gerne nach den sternen,
wissen sie , ich dachte tatsächlich es wäre möglich einen effektiven rat zu bekommen.
hilfe . etwas was den sinn und zweck dieser veranstaltung rechtfertigen würde. "

"sie meinen also sie bräuchten hilfe . "

"mein umfeld ist dieser meinung . "

"sie nicht ?"

"ich weiss nicht. ich fürchte mir kann nicht gross geholfen werden . "

"um was handelt es sich denn ? "

" um männer. "

"ich verstehe."


"sehen sie, das ist der punkt.ich denke nicht dass sie als mann mich ausgerechnet verstehen können. "

"warum haben sie sich dann keine frau gesucht ? "

" weil alle frauen die ich kenne , inklusive jene in beratenden funktionen und alle wirklich klugen
und mit logischem menschenverstand gesegneten frauen in etwa das selbe problem haben wie ich.
es sind frauen die mir angeraten haben eine therapiestunde zu nehmen .
ich bin quasi das versuchskaninchen. wenn es mir hilft werden sie es auch tun. "

" erwarten sie denn dann vielleicht auch irgendetwas positives mit mir als einem mann in beratender funktion ?"

" wissen sie , noch habe ich einen restlichen funken hoffnung .
ich meine vielleicht können sie mir ein paar dinge aus männlicher sicht erklären.
dinge, die uns frauen vielleicht gar nicht in den sinn kommen . "

" die denn wären ? "

"ach wissen sie,da gibt so einige . "

" fangen wir mit einem konkreten beispiel an . "

" warum können männer nicht das sein, was man uns als mädchen suggeriert hat
was ein mann zu sein hat und als was männer sich selbst doch so gern sehen
oder es vorgeben zu sein und am ende wenn es darauf ankommt , stellt sich
immer wieder heraus dass auf rein gar nichts in dieser hinsicht verlass ist . "

" was erwarten sie denn von einem mann ?"

"alle positiven eigenschaften die ich selbst besitze nur davon das doppelte
und darüber hinaus noch ein paar praktische eigenschaften die mir gänzlich fehlen ."

"um welche art positiver eigenschaften handelt es sich denn dabei ?"

" selbstsicherheit . selbstbewusstsein . loyalität.ein bewusstsein von ehre und ehrgefühl.
rückgrad . ein klares bild von sich selbst und dem was er von sich und anderen erwartet .
und das alles nach möglichkeit mit einer gewissen zuneigung zu meiner person verbunden . "

"und sie sind der meinung diese männer gibt es nicht ?"

"doch.aber nicht für mich . die meisten der spezies sind zu jung oder bereits vergeben . "

"nunja. möglicherweise erwarten sie da ein bischen viel von einem mann ."

" nunja ! ich gehe mal schwer davon aus,dass sie selbst von sich auch nicht behaupten
können all diese eigenschaften in sich zu vereinen ! "

"was führt sie zu dieser annahme ?"

"ihre letzte bemerkung das all dies zuviel verlangt wäre. wissen sie , es gibt männer
für die ist das alles selbstverständlich . die sind sich dessen zwar bewusst ,aber
es ist völlig normal für sie so zu sein . zuviel verlangt ist es nur von jenen,
die sich anstrengen müssten um auf dieses level zu kommen .
oder die darin weder sinn noch notwendigkeit sehen . "

"und ihr problem ist nun welches ? "

"die letztere spezies . "

"warum diese ?"

"weil in meinem alter keine anderen mehr übrig sind . "

"nunja, vielleicht verurteilen sie zu vorschnell .möglicherweise hat die eine oder andere
negative erfahrung sie dahingehend geprägt nun alle über einen kamm zu scheren . "

"wissen sie ,wenn es ausnahmslos diese art erfahrungen waren , die alle durchaus auch
ihr gutes hatten aber eben nicht in diesen punkten , wäre meine haltung dann nicht
verständlich ?! "

"das problem liegt darin dass sie sich praktisch auf nichts neues vorbehaltlos einlassen können."

"das ist so nicht richtig . mein problem ist dass ich mich im grunde eben recht vorbehaltslos
auf jemanden einlasse um wärenddessen immer wieder festzustellen dass er nicht das ist
was er vorgegeben hat zu sein oder was ich angenommen habe wie er ist . "

"in welchem punk speziell ? meinen sie treue bzw untreue ? "

"nein.nein das meine ich nicht . wissen sie, ich komme recht schnell zu dem punkt,
an dem es mir im grunde wirklich egal ist ob er treu ist oder nicht weil ich so oder so
das ganze wieder beende . "

" was ist es dann ?"

" wissen sie wenn sie im leben im grunde die ganze zeit bei allem was sie tun
und was von ihnen verlangt wird , sei es beruflicher oder privater natur , auf sich
allein gestellt sind und wenn sie gelernt haben mit der zeit sich zu behaupten
und weitgehend durchzusetzen ,dann gibt es nur noch eines was ein mann ihnen
tatsächlich noch grosses an menschlichen eigenschaften zu bieten hat . "

"und das wäre ? "

"schutz und das gefühl von geborgenheit .
jemand der sich deiner annimmt .der sich um dich kümmert .
jemand der da ist wenn du hilfe brauchst auch ohne dass du ihn dafür anbetteln
musst oder der nicht davon ausgeht wenn er dir hilft,dass du es ihm auf physische art dankst,
wenn sie wissen was ich meine . jemand der zu einem steht . der dein zweites
rückgrad bildet. der dich auffängt wenn du fällst und einknickst weil du von all den
kämpfen zwischendurch müde wirst und nicht mehr kannst . jemand der sich
vor dich stellt wenn gefahr droht .jemanden verlässlichen.
jemand auf den sich frau in allen dingen voll verlassen kann.
ein alphatierchen im eigenen kleinen zweierrudel.wenn sie so wollen . "

"also das typische bild eines superhelden .ich gehe mal davon aus dass dieser mann
selbst keinerlei schwächen besitzen darf ."

"natürlich kann er das .nur nicht in ausgrechnet diesen punkten. "

"nun wissen sie ,ein mann ist nicht einfach nur die - ihre - begrifflichkeit
von mann , er ist vor allem auch ein mensch . menschen haben alle ihre
stärken und schwächen, nicht wahr ? was sie erwarten ist ein einseitiges
wunderkind . "

"wunderkind ?! wäre das alles schon grund genug für sie von einem wunderkind
zu sprechen ?! "

" das war nur eine symbolische formulierung. ein wenig überspitz um es auf den
punkt zu bringen . "

"nun,dann erzähle ich ihnen mal von einem sehr realen beispiel um es in meinem
sinne auf den punkt zu bringen : da lernen sie einen typen kennen .einen mann
wie einen schrank.gross .stattlich .mit einer vergangenheit aus der man schliessen
könnte dass er es gewohnt ist im leben keinen zimperlichkeiten zu unterliegen,
das ganze klischee zuzüglich einer tätowierung am arm und sprüchen ,
bei denen man nachsehen hat weil man meint dass das was dahinter steckt
genau das ist wonach man sich sehnt und am ende stellt sich heraus,
dass diese person ein einziges grosses riesenbaby ist im bett wie im alltäglichen leben,
von der welt und den anderen ansprüche und erwartungen hat denen er selbst
im grunde rein gar nichts zu erwidern hat ausser eben jenen grossen sprüche
und einer riesen protion phlegma . da versucht man als frau sein bestes und macht
sich neben ihm extra klein und versucht es auf die hilflose tour um sein ego die chance
zu geben sich gross zu fühlen und sich zu stärken und er quittiert dies konsequenzlos
mit einem schulterzucken so nach dem motto : ich bin halt so .
ok. dann drehn sie den spiess um und nehmen sich seiner an und das geht
gut solange sie dabei von ihm selbst nichts und keinerlei eigeninitiative erwarten
und falls doch, fühlt er sich haltllos überfordert und zieht sich einfach so zurück.
einfach so.und hat nicht mal den schwanz in der hose richtig schluss zu machen.
das wiederum ist dann das letzte was ebenfalls ich wiederum übernehmen muss.
das ist grotesk sowas . "

" nunja . dann haben sie eben einfach pech gehabt . "

"dieses pech ereilt mich aber reichlich oft.
mit einem andern stehen sie in der disko in einem club.
es ist räumlich eng und ein wenig unerwartet trägt es sich zu
dass musik gespielt wird bei der die jungs auf der tanzfläche
zu pogen beginnen und das immer ausgiebiger.
da wird hier geschubst und da getreten und das ganze ufert aus
und erstreckt sich auf jene die einfach nur am rande stehn
mit ihren getränken in der hand und zuschauen und was passiert ?!
der kerl mit dem ich unterwegs bin hält sich an meinem arm fest
und stellt sich hinter mich ! HINTER mich ! ich meine, was is DAS denn ?!
ist das denn heutzutage wirklich zuviel verlangt von einer frau,
selbst in der disko nicht eine art mutterrolle übernehmen zu müssen ,
selbst wenn der typ dabei keine zehn jahre jünger ist als man selbst ?! "

"naja, also .."

"ich finde das schockierend ! das ist sowas von ernüchternd ... "

"haben sie mit ihm darüber geredet ?"

"was gibt es denn dazu bitte noch zu reden ?! das war der letzte gemeinsame abend,
sowas kann ich nicht gebrauchen .beim besten willen nicht . "

"möglicherweise machen sie einen zu starken eindruck auf ihr umfeld .
vielleicht ziehen sie gerade deshalb die in ihren augen schwächeren männern an
weil diese wiederum von ihnen erwarten das gefunden zu haben , was sie eben brauchen ."

"und was meinen sie, wie ich mich ihrer meinung nach dann verhalten soll, damit das nicht passiert ?
was meinen sie wie ich das machen soll im alltag und ganz im allgemeinen , soll ich das kleine
lieschen müller geben damit die einen sich nicht wie kinderkletten an mich dranhängen
und den anderen ihren beschützerinstinkt weckt ? was meinen sie dann,wo ich lande bis ich -
wenn überhaupt - auf ein passendes exemplar gestossen bin ? soll ich mich freiwillig niedriger stellen
und das risiko eingehen , in einer sozialen kette eines der hinteren glieder zu bilden nur damit
ich den anschein erwecke es nötig zu haben oder wert zu sein beschützt zu werden ?! "

"vielleicht wäre das eine möglichkeit .."

"sind sie bescheuert oder was ?! "

"wissen sie wenn sie ansonsten auch zu solch aggressivem verhalten neigen , dann wundert es mich
nicht dass sie auf die einen oder anderen nicht sonderlich anziehend wirken .."

"ich finde es unmöglich von ihnen als meinen therapeuten noch dazu mir eine derartige option
vor die nase zu setzen ! was besseres fällt ihnen nicht ein dazu ? "

" was wollen sie von mir hören ? "

" einen sinnvollen ratschlag ! eine nachvollziehbare erklärung ! irgendetwas was mir erklärt
wann und warum aus stolzen kriegern und herrenmännern schlurfende und dabei groteskerweise
selbstgefällige und selbstgerechte waschlappen wurden ."

" meinen sie nicht,dass sie jetzt ein wenig unsachlich werden ? "

"ich bin wütend . "

"wütend worüber ? "

"weil ich es nicht verstehe ! ich verstehe es einfach nicht !
es macht mich wütend dass ich nicht verstehe warum bestimmte männer sich so verhalten !
oder nehmen wir noch ein beispiel :
da gräbt dich einer an und solange du kein wirkliches interesse zeigst ist es gut,
und falls du den ansatz eines gegenintresses zeigst ist es auf einmal vorbei . warum ?! "

"nunja,dazu müsste man schon ein wenig mehr über die hintergünde wissen .."

"dazu bedarf es keiner hintergünde ! nehmen sie das als eine pauschale ! "

"also ist es nie etwas aus ihnen und jemanden was geworden der zuerst sein intresse gezeigt hat
bevor sie es taten ? "

" nein . einmal hat das funktioniert und den typen bin ich dann trotz erklärtem ende der
beziehung über ein jahr nicht mehr los geworden . "

"und sonst ? "

" zwei oder dreimal vielleicht . ansonsten musste immer ich die initiative ergreifen
um einen schritt weiter zu gehn. "

"und was ist daran verkehrt ? "

" weil ich nicht der kerl in einer beziehung sein möchte ,verstehen sie ?!
zudem wenn sie als frau den ersten schritt machen bleibt ihnen bei allem folgenden
ebenfalls die verantwortung für alles überlassen . einmal diese rolle übernommen
werden sie auf ewig darauf festgelegt . "

"nunja das liegt in der natur der sache, dass in jeder zweierbeziehung ein gewisses
ungleichgewicht besteht aufgrund verschiedener persönlichkeitsstrukturen und
einer muss ein wenig die führung übernehmen um dieses ungleichgewicht in eine
stabile lage zu bringen . "

" ist das wirklich so ? "

" das ist so . "

"ok. dann sag ich ihnen dass ich keine lust auf diese führerrolle habe .
zudem meine ich nach wie vor dass sich ein stabiles gleichgewicht
durchaus aus zwei sich ergänzenden naturen entwickeln kann
von denen nicht zwangsweise einer die absolute führerrolle übernehmen muss. "

"nun anfangs unseres gespräches sagten sie selbst ..wie formulierten sie es so schön:
sie möchten ein alphatierchen in einem zweierrudel . "

"womit ich aber nicht sagen wollte dass nur einer die gesamtverantwortung über die ganze
beziehung tragen soll . nur in bestimmten punkten der stärkere sein . "

"aber gehe ich recht in der annahme dass sie durchaus gerne eine beziehung hätten ?"

"wissen sie .. jetzt wo ich einmal wieder gründlich darüber nachgedacht habe ,
bin ich mir nicht mehr sicher .
das is alles so schrecklich kompliziert .
so durchdacht .ohne jegliche spontanität. ohne leidenschaft .ohne schwärmerei . ohne farbe .
es kommt mir so vor als wäre es eher ohne beziehung leichter.
freier . es fehlen ihnen vielleicht gewisse erhebende momente und eine gute portion
sicherheit ,aber wenn darauf im grunde auch kein verlass ist , wissen sie ,
dann bleib ich lieber alleine . ich glaub ich will das alles gar nicht . "

" nun im grunde wären wir am ende der sitzung angelangt .
meinen sie dass sie für heute irgendetwas positives daraus mitnehmen konnten ? "

" ein stück selbstbestätigung ,ja. "

"in welcher hinsicht ?"

"psychiater sind auch blos männer . "

" psychiater sind auch menschen ,wollen sie sagen ? "

" nein.männer.das ist eine besondere form von mensch . "

" welche sie natürlich nicht leiden können . "

"ganz im gegenteil. ich verstehe sie nur nicht . das ist alles .
und ich bin es leid sie verstehen zu wollen . "

" nun eine recht resignierte haltung .. "

" nein ganz und gar nicht . ich würde eher sagen :
eine rein prakmatische haltung . ich nehm sie wie sie sind.
ich mag sie oder nicht .
und entweder es läuft oder es läuft eben nicht .
ganz einfach .
fürn alles andere gibt es psychiater und therapeuten .
die fürs verstehen wollen bezahlt werden
und immerhin finanziell was davon haben . "

" es ist ein beruf . sie arbeiten sicherlich auch nicht gern umsonst . "

" eben . ich sehe mich aber auch nicht in der rolle als nachfolgerin von mutter theresa . "


"nun darauf können wir in der nächsten sitzung näher eingehen ."

"auf was ?"

" darüber, zu was sie sich berufen fühlen . "

"grosser gott ! nein danke . ich brauche keine weiteren sitzungen mehr . "

"nunja. falls doch haben sie ja meine visitenkarte . dann machen sie einfach
einen termin mit meiner sprechstundenhilfe aus . "

" ja .vielleicht . vielleicht zum thema :
frustration durch mangelnde gewichtsreduktion trotz unverändertem essverhalten . "

"sie machen eine diät ? "

"nein eben nicht . "

"nun, darüber sollten wir in der tat einmal sprechen ."

"wollen sie mir damit sagen ich sei zu fett ?! "

" haben sie denn das gefühl zu fett zu sein ? "

" NEIN !! "

" dann bräuchten sie nicht so aggressiv darauf zu reagieren . "

" vielleicht bringe ich sie eines tages für ihre blöde fragerei um . "

" nun wie gesagt, wenn sie darüber reden wollen ... "

" NEIN DAS MÖCHTE ICH NICHT ! - danke ! "

" bitte . dann auf wiedersehen . "

" wir werden sehn . schönen tag noch . "

ENDE



12.6.08 02:35
 


bisher 14 Kommentar(e)     TrackBack-URL


monezza (12.6.08 10:35)
"haben sie kürzlich eine schulung in synonymischer symbolik belegt..." *lol* schon lang nicht mehr so gelacht. find ich klasse, wie du das (dein?) leben reflektierst. dich würd ich wirklich gern mal in natura treffen.


Drako (12.6.08 21:06)
" ... in welchem punk speziell? ... "
Groehl / Siggi lauert überall...
Ich vergleich den Dialog mal mit nem Traum, da sind alle Personen nichts als das, was wir selbst in den Personen sehen.
( Ich kann mich zum Beispiel selten an die Gesichter von Traumpersonen erinnern, nur an den Eindruck, den sie hinterlassen )
Scheint übrigens ein sehr vorsichtiger Psychiater zu sein, mehr der fürsorglichen, aufbauenden Therapie dienend.
Und - ich deute jetzt einfach mal bei ihr eine Vaterübertragung, sie möchte Zuwendung.Bestätigung.
Die er nicht bietet.
Und sie flüchtet.
Geht vielleicht was essen.
Tja


bored72 / Website (12.6.08 23:02)
mit vaterübertragung liegst du völlig daneben
der therapeut wird als solcher gesehn aber nicht wirklich ernst genommen
und es besteht kein grund zur flucht
lediglich auch keine weiterer grund eine weitere sitzung besuchen zu wollen.

ende gelände




bored72 / Website (12.6.08 23:04)
zum therapeuten : das hat nichts mit vorsicht zu tun sondern mit überarbeitung und routiniertem desintresse .


bored72 / Website (12.6.08 23:06)
@ monezza : naja : warum nicht .


Drako (13.6.08 01:09)
2 ende gelände
genau das wär ein Ansatz zum Weitermachen...
;-)
2 Vaterübertragung
Hat ihr Vater sie ernst genommen?
Dann wärs wirklich keine.
Warum redet sie eigentlich solang mit jemand, der sie nicht ernst nimmt
und man bringt auch niemand um, der nur Blödsinn plappert.
Fakt ist eins, sie streitet, kämpft, will sich messen, vielleicht (ihn) gewinnen, Kontrolle behalten.
Und der Psychiater scheint wirklich nicht bei der Sache zu sein - er läßt sich einwickeln, spielt ihr Spiel mit.
Würde sie überhaupt zu einem Psychiater gehn, der sie ernst nimmt ?
Und diese Spielchen nicht mitspielt ?
Jemand, der zum Psychiater geht, hat erst gewonnen, wenn er alle Kontrolle abgeben kann.
Und sie nimmt männliches "Fehlverhalten" zum Anlaß, dieses anzuklagen, beinah abzutöten und erstmal zu verlassen.
Es scheint so, daß die illusionäre Suche nach dem Prinzen auch für sie leichter ist als die tägliche Arbeit in der Realität.
Sie ist unzufrieden, als sie geht, hätte sich bedankt, wenn
es gut für sie wär.
Und es kann sein, sie gibt ihm die Schuld.
Ihn interessiert das überhaupt nur, wenn er seine Müdigkeit reflektiert.
Und beim nächsten Patienten wieder voll da ist.
Sie ist stark genug für ne Gruppentherapie.
Viel mehr Spiegel, in denen sie sich erkennen kann.

PS
Warum halten Therapeuten das routinierte Desinteresse.
Weil sie damit fast jeden Patienten in die Übertragung bringen...
''


bored72 / Website (13.6.08 01:18)
grosser gott drako nun is aber gut !



es ist ein text
runtergeschrieben
mit einem halben augenzwinkern
und teilfiktiv

wie immer

analytische versuche lohnen nicht
rätzellösen wollen ebensowenig

ich schreibe
es macht mir spass zu schreiben
es hilft mir
und tut mir gut

aus den texten kann sich am ende jeder ziehen
und denken was er will

und ja
natürlich freu ich mich wenn sie überhaupt gelesen werden
und wenn sich jemand die mühe macht
zu kommentieren

aber weitere diskussionen liegen mir darüber so fern
wie wenn ein künstler ein bild malt
welches er zu interpretation und zu beurteilen
den jeweiligen augen eventueller betrachter überlässt
- auch wenn natürlich viele oder die meisten ihre ganz eigene motivation darein gepackt haben




Drako (13.6.08 12:41)
2 is aber gut
- nie gut genug ... ;-)
2 Großer Gott drako
Zuviel der Ehre... Grinns !!
Manches lass ich stehen, manches reizt mich.
Und ich mag Interpretationen.
Manchmal überzieh ich.
Bis ins Groteske.
Bin allerdings nicht zwingend auf Diskussion aus.
Weil es ne Art ist mich mitzuteilen.
Ich seh doch ne Gemeinsamkeit, wir schreiben, ohne die Konsequenzen berechnen zu müssen, wenn ich für mein Faible, auseinanderzuklamüsern nen Deckel krieg, is das besser, als gar nichts.
und - wenns wirklich nervt, muss ich nich noch weiterbohren.
''


eela / Website (13.6.08 16:14)
Ich kenne eine Frau, die genauso ist wie "sie", nur auf einer etwas anderen Ebene.
Stark, selbstbewußt, überzeugt, eine Führerin.
Und trotzdem den Mann sucht, zu dem sie aufschauen kann.

ich glaube, im Endeffekt, auch wenn es die meisten nicht zugeben wollen, braucht jede Frau jemanden, zu dem sie aufschauen kann.

Und da ist ja auch nichts Schlechtes dran, hat nichts mit Schwäche zu tun. Wenn man weiß, wo man sich seine Kraft holen kann.


eela / Website (13.6.08 16:17)
Übriegns kann ich selbst "sie" sehr gut verstehen.
Ein Weichei, eon Softie - Was soll ich denn damit?

Ich muß im täglichen Leben hart und stark sein, da will ich wenigstens in den eigenen vier Wänden weich sein dürfen.
Er ja auch, aber eben nur daheim. Und wenn ich schwach bin, muß er stark sein. Was umgekehrt auch gilt, aber nur daheim, allein.
Nach außen hin muß er stark sein, von mir aus gerne ein Macho, aber eben mein Beschützer.

Egoistsich vonm ir?
Möglich, ich bin ein Anhänger der alten Rollenverteilung:
Er ist der Macker nach außen hin, dafür mache ich ihm ein kuscheliges Zuhause. ;-)


Drako (13.6.08 21:12)
@eela
ich halt auch viel vom alten Rollenverständnis.
Weil es wirkliche Gleichberechtigung gab.
Du scheinst es gut erwischt zu haben...
''


bored72 / Website (14.6.08 00:13)
ja du scheinst es in der tat gut erwischt zu haben,liebste eela . ich schliesse mich zudem deinen ausführungen unangefochten an .



@ drako :

"Ich seh doch ne Gemeinsamkeit, wir schreiben, ohne die Konsequenzen berechnen zu müssen, "

so könnte man es auch sagen.
ja.

"wenn ich für mein Faible, auseinanderzuklamüsern nen Deckel krieg, is das besser, als gar nichts. "

oooohh.. eine runde provoziertes mitleid, dem herren !


"und - wenns wirklich nervt, muss ich nich noch weiterbohren. "

dies könnte man als eine weitere gemeinsamkeitwerten . ich bin änlich . zum leidwesen der betroffenen


Drako (14.6.08 16:30)
2 Leidwesen der Betroffenen
Die sind selbst schuld, wenn sie sich unserer hochqualifizierten Meinung verweigern...



bored72 / Website (14.6.08 23:55)


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung